Warenkorb

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel in Ihrem Warenkorb

Saiten

Gitarrensaiten

 

 

 
 

 

Wechseln der Saiten

 

So klingt sie wieder wie “der Sound des Universums“
Gitarrensaiten sind “Verschleißteile”, will man Spielbarkeit und Klang seiner Gitarre erhalten, sollte man die Saiten also regelmäßig wechseln. Wie oft, ist nicht nur Frage des Geldbeutels, sondern hängt auch davon ab, wie viel man auf dem Instrument spielt, wie stark man die Saiten anschlägt und nicht zuletzt auch von den Saiten selbst. Peter Bursch, unser “Gitarrenlehrer der Nation” empfiehlt in seinen Büchern, die Saiten möglichst alle drei Monate zu wechseln.

 

Stahl- oder Nylonsaiten?
Das wichtigste zuerst: Niemals Stahlsaiten auf eine Klassik- (oder Konzert-) Gitarre aufziehen!
Diese Gitarren sind für den höheren Zug der Stahlsaiten nicht ausgelegt, der Hals kann sich verbiegen oder der Steg sich von der Decke lösen.
Umgekehrt (also Nylonsaiten auf einer Westerngitarre) drohen zwar keine Schäden am Instrument, aber Probleme gibt es trotzdem. Da der Saitenzug geringer ist, kann sich der Hals nach hinten biegen und die Saiten “schnarren”. Das kann man zwar mit dem Stahlstab im Hals nachstellen, aber die Saitenlage ist für die weiter schwingenden Nylonsaiten in der Regel zu flach. Die Saiten klingen auf der Westerngitarre dumpfer und leiser.
Fazit: Die Saiten sollten zum Instrument passen!

 

 

D`Addario Saiten

 

Unsere Instrumente sind mit den Saiten des weltbekannten Herstellers D`Addario (USA) ausgestattet. Bei uns können Sie auch die Saitenstärke auswählen. Bei der Bestellung der Gitarre können Sie einfach ein kurzes Info im Feld "Nachricht an den Verkäufer" hinterlassen.

 

 
© 2016 Edel-Sound